AGBs Kinderkurse

1. Teilnahme & Gesundheit

Jeder kann am Schwimmunterricht teilnehmen, sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Ihr Kind zu Beginn des Kurses frei von ansteckenden Krankheiten und körperlich belastbar ist. Im Zweifelsfall sprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt. Kursrelevante körperliche und/oder gesundheitliche Einschränkungen müssen der Kursleitung mitgeteilt werden.

2. Die Anmeldung

Mit der Anmeldung kommt ein Vertrag zustande, der zur Zahlung der Kursgebühren verpflichtet. Mit der Anmeldung Ihres Kindes erkennen sie automatisch die Teilnahmebedingungen an. Sie bestätigen mit einer Anmeldung ferner, dass sie das Informationsblatt zum Schwimmunterricht erhalten, gelesen und akzeptiert haben. Das Versenden des Anmeldeformulars berechtigt nicht zur Teilnahme. Der Anmeldende erhält vor Kursbeginn gesondert eine verbindliche Anmeldebestätigung. Kurzfristige Änderungen der Kurszeiten und Kursleiter sowie des Kursortes bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist der Kursanbieter berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Eine bereits gezahlte Kursgebühr wird dann vollständig erstattet.

3. Zahlung Kursgebühren / Fristen

Die Höhe der Kursgebühr ist den jeweiligen Kursbeschreibungen zu entnehmen. Die volle Kursgebühr sollte spätestens zum Tag des Kursbeginn eingegangen sein – Sports4fun GmbH / Marielouise Giffinger BIC: GIBAATWWXXX IBAN: AT052011128349144802. Bei nicht fristgerechtem Zahlungseingang kann der Kursplatz an einen anderen Teilnehmer vergeben werden. Die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen.

4. Rücktritt

Ein Rücktritt von der Kursteilnahme ist durch schriftliche Mitteilung mit einer Frist von 7 Tagen vor Kursbeginn möglich. Bei einem späteren Rücktritt oder Nichterscheinen wird die gesamte Kursgebühr berechnet. Die Abmeldung erfolgt schriftlich. Der Abmeldende erhält eine schriftliche Abmeldebestätigung.

5. Ausfall

Sollten Kurseinheiten durch Krankheit der Kursleitung oder durch andere, nicht vom Veranstalter zu vertretende Gründe, kurzfristig abgesagt werden müssen, entsteht dem Kursteilnehmer nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren für die jeweilige/n Einheit/en, abzüglich der Bearbeitungsgebühr von € 50,- und nicht des gesamten Kurses. Sollte ein Kurs wegen Unterbelegung nicht zu Stande kommen, wird die Kursgebühr für die ausgefallenen Kurseinheiten zurückbezahlt. Weitergehende Ansprüche sind damit ausgeschlossen.
Nicht wahrgenommene Termine von Kursteilnehmern, irrelevant aus welchem Grund, werden nicht rückerstattet und können nicht nachgeholt werden.

Möglichkeit der Kursunterbrechung
Sollte ein Kurs nochmals, wie im März und November 2020 wegen der Coronapandemie, durch eine behördliche Schließung des Bades unterbrochen werden, wird der Kurs mit dem Wiedereröffnen des Bades am selben Kurstag und zur selben Kurszeit fortgesetzt, wie er begonnen wurde, und alle offenen Kurseinheiten nach hinten verschoben. Das betrifft damit auch gebuchte Kurse, die wegen einer Schließung nicht wie geplant starten können und um die Anzahl der Wochen der Schließung nach hinten verschoben werden.

6. Haftung

Der Kursanbieter haftet nur für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens der Kursleitung entstehen. Der Kursanbieter haftet nicht für Schäden und Verletzungen, die der Kursteilnehmer verursacht bzw. erleidet, die vor und nach dem Unterricht entstehen sowie im Weiteren nicht für Verletzungen, Unfälle und Schäden an anderen Badegästen und Einrichtungsgegenständen des Bades. In den Zeiten vor und nach dem Unterricht haften ausschließlich Eltern für Ihre Kinder. Ferner haftet der Kursanbieter nicht für Diebstähle. Die Kursteilnahme und Benutzung des Bades erfolgen für Kursteilnehmer, Eltern und Begleitpersonen auf eigene Gefahr. Die Aufsichtspflicht der SchwimmlehrerInnen beginnt mit der Übergabe des Kindes durch die Eltern bzw. Begleitperson an die SchimmlehrerInnen zu Beginn der Kursstunde und endet nach dem Schwimmunterricht und Übergabe des Kindes vom Schwimmlehrer an die Eltern bzw. Begleitperson in den Garderoben. Vor und nach dem Unterricht besteht für den Kursanbieter keine Aufsichtspflicht für die Kursteilnehmer.

7. Hausordnung

Die Hausordnung des jeweiligen Bades ist zu beachten. Das Bad darf nur in Anwesenheit der Kursleitung betreten werden. Bei Zuwiderhandlungen kann der Kursteilnehmer vom Kurs ausgeschlossen werden. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf die Erstattung der Kursgebühr.

8. Corona Regeln

Für unser Schwimmen gelten die aktuellen Corona – Regeln. Dem Badpersonal ist ein 3G Nachweis beim Betreten des Bades  vorzuweisen. Wir, als Kursanbieter, sind verpflichtet eine Anwesenheitsliste mit Name, E- Mail, Telefonnummer und Art des 3G Nachweises ( PCR, Antigen, Imfpung) dem Bad abzugeben. Diese Daten werden 28 Tage von dem zuständigen Badepersonal deponiert.